[1034] Wissen suchen und besitzen [Dottore, Toma] [Seconda]

Wenn die Sonne hinter das Appenningebirge sinkt, kriechen die Verdammten aus ihren Löchern. Dies sind ihre Geschichten.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Seresa

Benutzeravatar
Toma Ianos Navodeanu
Tzimisce
Beiträge: 2879
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 12:41

[1034] Wissen suchen und besitzen [Dottore, Toma] [Seconda]

Beitrag von Toma Ianos Navodeanu » Di 7. Jan 2020, 20:31

Toma sah sich in der hell erleuchteten Halle des Castelletos um. Es war der selbe Ort wie die Nacht zuvor. Wo so viel geschehen war. Wo zwei Kainiten vergangen waren und doch wirkte es nun anders. Nicht weniger bedrückend, aber nun...auf eine andere Art. Es war die Spannung die in der Luft lag. Gerade nun, wo jeder darauf wartete was der Prinz jedem einzelnen zu sagen hatte.
Das Licht bot dabei eine Beruhigung. Mehr war es ein Zeichen der Angst. Angst vor einer dunklen Bedrohung.

Toma schaute so nachdenklich und missgelaunt wie oft. Was sich noch verstärkte, als ein schmutziger Mann zu ihnen trat. Wer war denn das nun wieder? Dieser verneigte sich mit fahrigen Bewegungen. Aus seinen Worten wurde es klar woher er kam und Tomas Mimik wurde noch grimmiger.
Deutlich für alle in der näheren Umgebung hörbar zischten sie den augenscheinlichen Ghul an.
„Dann sag ihr sie soll ihren Ghul das nächste Mal besser unterrichten wie man einen Kainiten anspricht. Du sprichst uns nicht an ehe wir es dir gestatten und geh auf die Knie!“
Der Mann tat wie ihm befohlen und entschuldigte sich vielmals.
Danach waren die Worte wieder leiser.
Einmal knurrte Toma und rümpfte die Nase, dann erklang ein „Was?!“ und „Bist du dir sicher?“ woraufhin der Ghul nickte und für eine Weile sprach keiner der beiden.
Dann schnaubte die Tzimisce und sprach noch etwas worüber sie wohl nicht erfreut war, zu dem Ghul, bevor dieser sich erhob und eiligst davon lief.

Für einen Moment starrten sie vor sich hin, bevor ihr Blick den des Dottore suchte und sich diesem auch näherte.
„Werter Dottore Narcosi. Hättet ihr einen Moment mit uns zu sprechen?“
"Du fügst dich falsch ein! Du bist so fremd hier! Kannst du du selbst sein? Und bist du ganz bei dir!?" - ASP

Benutzeravatar
Dottore Narcosi
Nosferatu
Beiträge: 229
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 21:28

Re: [1034] Wissen suchen und besitzen [Dottore, Toma][Seconda]

Beitrag von Dottore Narcosi » Di 7. Jan 2020, 20:47

Geduldig verweilte der Medicus an seinem einsamen Platz an der Wand, dort zwischen zwei majestätisch kunstvoll gefertigten Gemälden unterhalb eines Fackelständers. Es war eben jener Schattenkegel der von dem kelchartigen Fackelträger geworfen wurde, unter dem sich der Nosferatu einfand und in seiner gebückten Haltung stoisch eingefrorern schien. So nah am Licht und doch so wenig davon berührt. Ein Sinnbild seines Blutes.

Erst die Worte der Tzimisce rissen ihn das erste mal, seit er selbst Worte mit jenem schmutzig wirkenden Mann gewechselt hatte, aus seiner augenscheinlichen Starre. Seine leeren toten Augen suchten die ihren auf, als er sich ihr zuwandt und sie für einen Moment stumm musterte.


"Wohlwerter Herold Navodeanu."

Stellte er heiser und offenbar etwas erstaunt fest.

"Gewiss. Wie kann ich euch dienlich sein?"

Benutzeravatar
Toma Ianos Navodeanu
Tzimisce
Beiträge: 2879
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 12:41

Re: [1034] Wissen suchen und besitzen [Dottore, Toma] [Seconda]

Beitrag von Toma Ianos Navodeanu » Di 7. Jan 2020, 20:52

"Wir haben eine generelle Frage an euch. Wir wissen, dass euer Clan mit Informationen handelt. Wie steht es um Gefallen? Ein Gefallen der beinhaltet eine Information zu erhalten. Ist diese von jedem eures Clans einzulösen oder nur demjenigen der die Schuld eingegangen ist?" fragten sie sogleich und warteten dann die Antwort ab.
"Du fügst dich falsch ein! Du bist so fremd hier! Kannst du du selbst sein? Und bist du ganz bei dir!?" - ASP

Benutzeravatar
Dottore Narcosi
Nosferatu
Beiträge: 229
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 21:28

Re: [1034] Wissen suchen und besitzen [Dottore, Toma] [Seconda]

Beitrag von Dottore Narcosi » Di 7. Jan 2020, 21:20

Es ratterte geradezu ersichtlich einen Moment lang hinter der Stirn des Verborgenen, ehe dieser sanft nickte.

"So der oder die Betroffene persönlich nicht greifbar ist, obliegt es der Brut ihre oder seine Schulden zu begleichen."

Entgegnete er ihr letztlich nüchtern, doch etwas in seinem Blick verriet Toma, dass der Dottore bereits zu wissen schien, worauf sie anspielte. Jedoch schien er es seinerseits nicht direkt ansprechen zu wollen. stattdessen musterte er sie weiterhin mit anhaltender Neugier, in die man nun auch eine Spur Argwohn hineininterpretieren konnte.

Benutzeravatar
Toma Ianos Navodeanu
Tzimisce
Beiträge: 2879
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 12:41

Re: [1034] Wissen suchen und besitzen [Dottore, Toma] [Seconda]

Beitrag von Toma Ianos Navodeanu » Di 7. Jan 2020, 22:18

Toma lächelte erfreut. "Wunderbar."

"Dann noch eine weitere Frage: Wir gehen eigentlich davon aus, dass ihr Informationen nicht anbietet, oder? Ihr wartet auf die Anfrage und liefert die gewünschte Information gegen einen Preis. Oder würdet ihr und eure Geschwister eine Information anbieten, darauf hoffend, dass sie jemand kauft?"

Ebenso neugierig wie der Dottore sie betrachtete, sahen sie ihn an in diesem Moment.
"Du fügst dich falsch ein! Du bist so fremd hier! Kannst du du selbst sein? Und bist du ganz bei dir!?" - ASP

Benutzeravatar
Dottore Narcosi
Nosferatu
Beiträge: 229
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 21:28

Re: [1034] Wissen suchen und besitzen [Dottore, Toma] [Seconda]

Beitrag von Dottore Narcosi » Di 7. Jan 2020, 23:11

Die totenfahle Stirn des Dottore legte sich in mehr Falten, als sie ohnehin schon andeutete. Ein wenig wirkte es so, als hätte der Herold ihm gerade mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Mit einem etwas ungläubigen Ausdruck musterte der Medicus die Tzimisce, sich augenscheinlich unsicher ob er sich gerade mit der gleichen Persönlichkeit austauschte die ihm noch bei ihrem letzten Gespräch gegenübersaß.

"Die Verborgenen hoffen nicht, Toma Ianos Navodeanu. Ebenso wenig vergessen sie. Ob in Vorleistung erbracht oder nicht: Seid gewiss, dass Clan Nosferatu stets Sorge dafür tragen wird, dass seine Schulden beglichen werden."

Verheißungsvoll erklang seine Stimme gedämpft unter dem Leder der Maske. Man hörte ihm deutlich an, wie ernst ihm diese Aussage war und wie wenig er von der Anspielung des Herold hielt. Jedoch hob er den Schleier der Anpannung augenblicklich wieder auf, indem er Toma nun mit neu gefundener fester und freundlicher Stimme sprach.

"Bitte sprecht offen, Herold. Was ist euer Anliegen?"

Benutzeravatar
Toma Ianos Navodeanu
Tzimisce
Beiträge: 2879
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 12:41

Re: [1034] Wissen suchen und besitzen [Dottore, Toma] [Seconda]

Beitrag von Toma Ianos Navodeanu » Mi 8. Jan 2020, 10:03

Toma runzelte die Stirn bei der Antwort des Dottore und legte den Kopf etwas schief, während sie ihn musterten und dann die Nase wieder etwas höher reckten und mit eher eisigem Tonfall ihn scholten:

„Dafür, dass die Verborgenen nicht vergessen scheinen sie schnell zu vergessen wie man Amtsträger anspricht. Auch wenn wir uns bereits kennen und begrüßt haben, stehen wir nicht auf einer Stufe und sicher nicht persönlich nah.“

Sie sahen den Dottore einen Moment an, ob er das verstanden hatte und fuhren dann fort:

„Ihr missversteht uns. Oder wir euch…Sicher, wir glauben euch dass ihr euch um eure Schulden kümmert. Es geht jedoch nicht um Schuld. Diese Frage hat nichts mit der vorangegangen zu tun. …Nun es lässt sich verbinden, doch das war nicht unser Anliegen.“
Sie schüttelten den Kopf.
„Unser Anliegen ist es zu erfahren wie geheim eine Anfrage erfolgen kann. Wenn wir eine Information erfragen und euer Blut sogleich zu einem Feind läuft um diesem die Information anzubieten wer alles bei euch gefragt hat und was erzählt wurde….dann wäre das doch sehr…unschön.“
"Du fügst dich falsch ein! Du bist so fremd hier! Kannst du du selbst sein? Und bist du ganz bei dir!?" - ASP

Benutzeravatar
Dottore Narcosi
Nosferatu
Beiträge: 229
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 21:28

Re: [1034] Wissen suchen und besitzen [Dottore, Toma] [Seconda]

Beitrag von Dottore Narcosi » Mi 8. Jan 2020, 22:51

Einen Moment lang schien es als loderte etwas hinter den toten starren Augen des Nosferatu auf. So schnell wie es gekommen war, verflüchtigte es sich jedoch wieder.

"Verzeiht mein unangebrachte Direktheit, wohlwerter Herold. Ich erkenne meinen Fehler und werde ihn korrigieren."

Bemerkte er in langsamen, beschwichtigenden Worten.

"Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, beruhen unsere Geschäfte auf der Basis des Vertrauens. So wie es in eurem Interesse liegt, dass wir eure Identität und euer Anliegen vertraulich behandeln, so liegt es auch in dem Unseren, dass Ihr bei erfolgreicher Auslieferung willens seid, eure Schulden bei uns zu begleichen.

Aus diesem Grund spekulieren wir auch nicht mit unseren Diensten oder bieten diese exklusiv an. Der Preis für Wissen ist für jeden, unabhängig von Blutslinie, Status oder TItel der Gleiche."


Damit hoffte der Dottore zunächst, die Frage der Tzimisce beantworten zu können, ohne seinerseits weiter nachzuhaken. Jedoch wartete er offenkundig neugierig darauf, ob sie es ihrerseits weiter ausführen wollte.

Benutzeravatar
Toma Ianos Navodeanu
Tzimisce
Beiträge: 2879
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 12:41

Re: [1034] Wissen suchen und besitzen [Dottore, Toma] [Seconda]

Beitrag von Toma Ianos Navodeanu » Do 9. Jan 2020, 15:05

Toma lächelte nun wieder. Zufriedener. Dann verengten sich ihre Augen ein wenig, als sie wohl nachdachten oder vielleicht gefiel ihnen auch etwas nicht, was der Dottore gesagt hatte. Dann war dieser Moment auch wieder vergangen und sie schauten recht gelassen.
Konnte man einem Nosferatu trauen? Trotz der Antwort des Dottore waren sie sich nicht wirklich sicher. Andererseits konnte man niemanden trauen.

"Gut." antwortetetn sie schließlich und nicktem ihm zu. "Wir wissen ja wo wir euch für den Fall finden können." Damit wollten sie dann auch gehen. Mehr gab es nicht zu besprechen. Nicht von ihrer Seite aus.
"Du fügst dich falsch ein! Du bist so fremd hier! Kannst du du selbst sein? Und bist du ganz bei dir!?" - ASP

Benutzeravatar
Dottore Narcosi
Nosferatu
Beiträge: 229
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 21:28

Re: [1034] Wissen suchen und besitzen [Dottore, Toma] [Seconda]

Beitrag von Dottore Narcosi » Do 9. Jan 2020, 20:22

Der Dottore nickte und gerade als es den Eindruck machte als wolle er den Augenblick verstreichen und das Gespräch verebben lassen, wandte er sich nun seinerseits an Toma.

"Wenn ihr erlaubt... auch ich hätte ein Anliegen an Euch."

Zurückhaltend, geradezu verschüchtert, ließ er seinen Blick zu Boden sinken. Es schien ihm ein gewisses Maß an Überwindung abzuverlangen.

"Ich bin auf der Suche nach einer Quelle alchemistischer Ressourcen zum Zwecke... nun unter Anderem um unserer gemeinsamen Sache zuträglich zu sein. Als jemand, der über mindestens eine klösterliche Verwaltung und potentiell auch deren Vorräte verfügt, hatte ich gehofft, ihr könntet mir eventuell dabei behilflich sein."

Auf Ihre Reaktion wartend blickte er sie aus seiner leicht gesenkten Haltung heraus an. Als ob es noch einen Anreiz mehr zur Überzeugung benötigte, setzte er dann nach:

"Vielleicht erinnert ihr euch an unser erstes Gespräch, wohlwerter Herold. Ein potentieller Austausch. Krieg... bietet Gelegenheiten..."

Antworten